Gegen Süden zieht´s mich hin. Da lacht die Sonne den ganzen Tag. Sicher?
Wenn das Haus aber nun keine bebaubare Südseite hat, muss man dann auf einen Wintergarten verzichten?
Gibt es eine Alternative?
Eindeutig ja! Sogar deren drei, für jeweils eine Himmelsrichtung und für jede Anbaurichtung bietet ein iQ3-Wintergarten Gestaltungs- und Nutzungsvarianten.
Ein auf Ihre Situation abgestimmter iQ3-Wintergarten macht ihn ganzjährig nutzbar und dient als vollwertige Wohnraumerweiterung, auch wenn er nicht im Süden steht. Gerne zeigen wir Ihnen, die für Sie beste Alternative.

Nordausrichtung
Im Norden wirkt der Glasanbau in erster Linie als Klimapuffer. Ein Flachdach, z. B. einer Garage lässt sich als Baugrund optimal nutzen. Die Nordlage ist geeignet für ein Atelier oder Studio mit gutem, blendfreien Licht.

Westausrichtung
Im Westen genießen sie die Nachmittag- und Abendstunden. Nicht nur als Refugium, sondern auch als Schallschutz oder Windfang leistet Ihr Wintergarten wertvolle Dienste. Jedoch ist unbedingt zu beachten, dass die tagsüber erwärmte Luft bis spätabends weiter aufgeheizt wird. Somit sind Beschattenung, Sonnenschutz und Lüftungsmöglichkeiten unbedingt einzuplanen.

Ostausrichtung
Im Osten lädt Ihr Wintergarten zu jeder Jahreszeit zum gemütlichen Frühstück im Grünen. Auch Pflanzen, die keine pralle Sonne vertragen, genießen die frühe Morgensonne und gedeihen prächtig. Als Arbeitsplatz, gut geschützt vor der Nachmittagssonne ist der Wintergarten im Osten zu empfehlen.

Südausrichtung
Genießen Sie die Wärme der Sonne, auch an kalten Tagen. Hier besteht die längste Sonnen-Einstrahlzeit, auch im Winter. Der Wintergarten wirkt somit als Wärmefalle. Nicht vergessen werden darf jedoch eine effektive Schattierung und entsprechende Lüftungsmöglichkeiten.


Für alle Ausrichtungen
Und wieder einmal gilt die Formel:
Ausnahmen bestätigen die Regel und der Süden ist nicht gleich der Süden, wie ihn alle gerne hätten. Was aber, wenn die Bebauung des anliegenden Grundstückes mehr Schatten als Licht spendet?
In diesem Fall können Alternativen besser greifen als eine pauschale Wunschvorstellung.







Kurz und Knapp:

Bedenken Sie, dass die Südseite Ihres Hauses für die Platzierung eines Wintergartens extremere klimatische Bedindungen mit sich bringt als die Nordseite.


 
| home | individuell | intelligent | innovativ | kontakt | impressum |

|Quanz Metallbau |, Büro: Mengerser Str. 3, D-36132 Eiterfeld,
Werkstatt: Bahnhofstr. 39, D-36132 Eiterfeld
fon: 0 66 72 - 71 17, fax: 0 66 72 - 78 35